PROJEKTE

Mitsprache

Warum steht das Reh im Wald? Ja, warum?
(Zeichnung: Volker Darnedde – Postkartenserie Fragen und Antworten)

Nach dem Reh im Wald fragten Menschen mit geistiger Behinderung den Verein „Die Wortfinder“. Menschen unterschiedlicher Anlagen und Talente können Überraschendes fragen. Sie aus- und mitsprechen zu lassen ist zentrales Anliegen des Vereins. Seine Veröffentlichungen belegen, wie bedenkenswerten aber auch unterhaltend die Ergebnisse sein können.

Mitsprache zuzulassen und anzuregen ist oft der Schlüssel zu mehr Wissen, auch für Lehrende.

  • Im Internat Schloss Stein, wo Oberschüler ein Lernprogramm in Sachen Epilepsie entwickelten.
  • In Bayrischen Schulen, in denen Schüler Menschen mit Behinderung begegneten, deren Alltag ihnen bis zu diesem Zeitpunkt verständlicherweise fremd war.
  • In Litauen, wo Experten ein wissenschaftlich fundiertes Lernprogramm für Epilepsiepatienten durchführen.