Unser Ziel: Offenheit und Öffentlichkeit schaffen

Das Anderssein erfahrbar machen, Gemeinschaften langfristig unterstützen, durch bildmächtige Darstellungen informieren und praktische Erfahrungen ermöglichen.

  • Unsere Projekte setzen sich zum Ziel, leicht zu Übersehendes – bildhaft gesprochen - ins Rampenlicht zu rücken. Wir möchten diese Themen ins Gespräch und in die Öffentlichkeit bringen. Die Bühne dafür sind Austragungsorte, die allen zugänglich sind.
  • Das Publikum kann immer anders zusammengesetzt sein. Zahlreich vertreten ist es bei Festivals, Aufführungen, Ausstellungen und in den neuen Medien.
  • Kleine Teilnehmergruppen werden in Inklusionsprojekten intensiver angesprochen: etwa beim Golfspielen mit geistig behinderten Menschen oder beim Miteinander in Gesangs- und Tanzvorführungen.
  • Anspruch und Herausforderung liegen uns dabei am Herzen. Lebendige Praxis fördern wir als die direkteste Form der Information.
  • Wir beteiligen uns an langfristigen Initiativen, die gemeinschaftlich vorgehen und damit Gemeinschaft bilden wollen, sei es in einer darauf spezialisierten Klinik, in einer Bildungseinrichtung in Myanmar oder in einer wachsenden Dorfgemeinde in Indien.