-->
MITSPRACHE

Die Wortfinder

Kreatives Schreiben & Literatur von besonderen Menschen und Menschen in besonderen Lebenslagen.

Über den Verein

"Die Wortfinder" setzen sich zum Ziel, das kreative Schreiben und die Literatur sowie die damit in Zusammenhang stehenden künstlerischen Gestaltungen von Menschen mit geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen und Menschen in besonderen Lebenslagen (z. B. Menschen im Hospitz, Jugendliche in Heimen oder obdachlose Menschen) zu fördern.

Mehr Informationen zum Verein finden Sie auf www.diewortfinder.com.

Von Hörmann geförderte Projekte des Vereins

    • "Heraus mit den Sprachen": Ein inklusives Kunst- und Literaturprojekt, das für den Zeitraum zwischen 2019 und 2022 geplant ist. Das Projekt bindet mehr als 1000 Menschen mit unterschiedlichsten Sprech- und Schreibmöglichkeiten ein. Weitere Informationen finden Sie hier
    • Literaturwettbewerbe und -kalender: Seit vielen Jahren veranstalten Die Wortfinder Literaturwettbewerbe für Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung. Aus Hunderten von Einsendungen entsteht daraus auch einmal im Jahr ein Kalender. Der Titel für 2020: "Hinterm Herzen Sellerie". Lesen Sie hier mehr.
    • Die Wortfinder-Enzyklopädie: Eine von Menschen mit geistiger Behinderung geschriebene und illustrierte vierbändige Enzyklopädie mit Fragen & Antworten zu Themen wie "Tod & Sterben", "Behinderung & Gesellschaft", "Liebe und andere Gefühle" oder "Erde & Universum". Mehr dazu erfahren Sie hier.

    Es wird geschrieben, es wird gelesen.

    „Viele können sich nur schwer vorstellen, dass man mit geistig behinderten Menschen schreiben kann", sagt Sabine Feldwieser, die Leiterin des Vereins. "Sie fragen sich, wie unsere Schreibwerkstätten wohl ablaufen? Kurz gesagt: Genauso wie Schreibwerkstätten für Menschen ohne Behinderung. Ich gebe Schreibanregungen, es wird geschrieben, es wird gelesen."