0

Fachpresse Logistik

Sieger in der Kategorie „Rampen und Tore“: Hörmann als beste Logistik-Marke ausgezeichnet

Für den Logistikbereich bietet der Tor- und Türhersteller Hörmann aus Steinhagen unter anderem Verladetechnik und Industrietorsysteme an. Dieses Produktangebot inklusive der Serviceleistungen wurde nun mit dem Preis „Beste Logistik-Marke“ geehrt.

LightAccess von 1aim: Smartes Öffnen von Türen und Toren mit moderner Webtechnologie

Smarte Zutrittssysteme gibt es in vielen Ausführungen am Markt. Allen ist gemein, dass sie zur Verwendung Zugangsmedien – wie beispielsweise Handsender – oder die Installation einer bestimmten App benötigen. Das Start-Up Unternehmen 1aim hat nun mit LightAccess eine Lösung entwickelt, die auch ohne App mit jedem internetfähigem Smartphone verwendet werden kann.

Industrietorauswahl: Der Einsatzzweck entscheidet

In Logistikbauten müssen verschiedene Gebäudeöffnungen, sowohl in der Außenfassade als auch im Innenbereich, funktionsgerecht geschlossen werden. Die Auswahl an Torsystemen ist sehr groß, auf dem Markt gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, aus denen Architekt, Betreiber und das Facility Management auswählen müssen. In der Planungsphase sollte immer die spätere Nutzung der Torsysteme feststehen, um diese optimal auf die Anforderungen auslegen zu können. Welche Faktoren bei der richtigen Auswahl zu berücksichtigen sind, erläutert Michael Rahe, Produktmanager für Industrietore bei Hörmann.

Neues Produktfeld: Hörmann übernimmt Mehrheit der Anteile am italienischen Unternehmen Pilomat

Seit dem 28. Dezember 2016 hält der Tor- und Türhersteller Hörmann siebzig Prozent der Anteile an dem italienischen Unternehmen Pilomat. In Grassobio bei Bergamo fertigt Pilomat als einer der weltweit führenden Anbieter Barrieren zum Schutz vor unbefugtem Befahren von Grundstücksflächen durch PKW oder LKW.

Smarte Technik in Volkswagen Modellen: Hörmann und Volkswagen zeigen Weltneuheit auf IFA 2016

Im Rahmen der IFA (Internationale Funkausstellung) 2016 in Berlin wird eine Weltneuheit vorgestellt: Volkswagen Car-Net App-Connect kann zukünftig auch mit der heimischen Videotürsprechanlage von Doorbird verbunden werden. Dafür arbeitet Volkswagen mit dem Start-Up Unternehmen Doorbird und dem Tor- und Türhersteller Hörmann zusammen, der die Torantriebe sowie die dazugehörige Funktechnik zur Verfügung stellt.

Erweiterung der Hörmann Akademie: Hörmann eröffnet Montagezentrum in Steinhagen

Hörmann hat im Juni sein neues Montagezentrum in Steinhagen eröffnet. Knapp ein Jahr nach Fertigstellung des Hörmann Forums investiert Hörmann somit erneut in den Standort.

Maßarbeit macht das Spiel

In Rekordzeit hat die Gauselmann Gruppe am Standort Lübbecke ein neues Logistikzentrum mit 21.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet. Tore, Türen und Verladetechnik sowie einige Sonderanfertigungen stammen von Hörmann.

Hörmann Brandschutztüren: Bei Feuerschutztüren können Minuten entscheidend sein

Im Zuge der neuen Produktnorm EN 16034 müssen sich Hersteller von Feuerschutztüren auf die neuen Anforderungen einstellen und auch für Planer und Verarbeiter ändert sich die Situation: die Türen werden zukünftig deutlich leichter miteinander zu vergleichen sein. Soweit zur Zukunft. Wie es sich mit Feuerschutztüren im Bestand verhält, erläutern Oliver Bardel von Hörmann und Markus Dörr von der Internationalen Prüfagentur für Türen und Tore (IPATT).

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Barrierefrei und für die Zukunft gewappnet

Voraussichtlich im Sommer 2015 startet die fünfjährige Koexistenzphase, in der gemäß der neuen europäischen Produktnorm EN 16034 Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung eingesetzt werden können. Die neuen Hörmann Feuerschutztüren entsprechen schon jetzt den neuen Anforderungen und sind zudem als barrierefreie Lösung mit Antrieb erhältlich.

Hörmann KG liefert Tore, Türen und Verladetechnik: Neues Logistikzentrum von Norma

In Aichach (ent)steht ein neues Logistikzentrum des Lebensmittel-Discounters Norma. Türen, Tore und Verladetechnik lieferte Hörmann aus einer Hand und vereinfachte damit die Bauabwicklung erheblich.

Hörmann Industrietorneuheiten: Effiziente Logistik benötigt effiziente Tortechnik

In Lager- und Produktionshallen sowie in sonstigen gewerblich genutzten Immobilien kommt es unter anderem auf reibungslose Abläufe, ein für das Personal angenehmes Klima und Arbeitssicherheit an. Aber auch auf eine ansprechende Gestaltung wird mehr und mehr Wert gelegt. Die neuen Industrietorlösungen von Hörmann stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Be- und Entladeprozesse optimieren: Ladebrücken mit integrierter RFID-Technik

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf effiziente Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Die Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie von Hörmann sorgen für einen zuverlässigeren, schnelleren und berührungslosen Be- und Entladevorgang und beugen Falschverladungen vor.

Umsetzung in die Praxis: RFID Testzentrum bei Firma Wilms in Melle

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Marke Hörmann steht für höchste Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit. Um diesen Ansprüchen auch im Hinblick auf die neu eingeführten Verladesysteme mit integrierter RFID-Technik gerecht zu werden, hat Hörmann mit der Firma Wilms in Melle einen Partner gefunden, bei dem die individuellen Kunden-Lösungen zunächst getestet werden können, bevor die „intelligenten Ladebrücken“ beim Kunden eingebaut werden.

Hörmann Industrietor Parcel Walk für Paketdienste: 2 in 1 - Verladung von LKW und Transporter an einer Station

Paketdienste haben spezielle Anforderungen an Torlösungen für die Verladestationen. Zum einen müssen LKW und Wechselbrücken für überregionale Lieferungen verladen werden, zum anderen die Transporter für die Auslieferung der regionalen Paketsendungen. Um beiden Anforderungen an einer Verladestation gerecht zu werden, hat Hörmann das laut Herstellerangaben bisher einzige teilbare Industrietor für Paketdienste – das Parcel Walk – entwickelt.

Hörmann Experten-Interview

Rüdiger Bierhenke, Verkaufsleiter Industrie bei der Firma Hörmann, über die Bedeutung der RFID-Technik und deren Einsatz in der Hörmann Verladetechnik.

Die „intelligente Ladebrücke“: Hörmann integriert die RFID-Technologie in seine Verladesysteme

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf vorausschauende Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Der Industrietor- und Verla-detechnikspezialist Hörmann bietet Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie an und sorgt somit für einen zuverlässigeren und schnelleren Be- und Entladevorgang.

Langlebigkeit und maßgeschneiderte Lösungen: Industrietor- und Verladetechnikspezialist Hörmann

Steigende Anforderungen an Energieeffizienz, Sicherheit und Langlebigkeit erfordern individuell abgestimmte Lösungen in der Logistik. Der Tor- und Türhersteller Hörmann bietet ein breites Produktprogramm bestehend aus Industrietoren und Feuerschutztüren für den Innen- und Außenbereich sowie Komplettlösungen für den Bereich der Verladetechnik. Kompetente Beratung, welche individuelle Lösung die richtige ist, und ein schneller Service in Hinblick auf Prüfung, Wartung und Reparatur mit weltweit mehreren Tausend Partnerbetrieben und Deutschland weit 180 eigenen Servicetechnikern runden das Angebot des Herstellers ab.

Neue Hörmann Industrietore: Eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung reduziert Energieverluste in gewerblich genutzten Immobilien

Der deutsche Tor- und Türhersteller Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung. Damit erreichen die Tore eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen. Ein Energieeinsparvergleich kann sich lohnen.

Hörmann und Wilms RFID-Anwendertag: Tor- und Türhersteller präsentiert die „intelligente Ladebrücke“

Am 21. März 2014 präsentierte der ostwestfälische Tor- und Türhersteller Hörmann interessierten Kunden und Vertretern der Logistikfachpresse eine der neuesten Entwicklungen im Bereich der Verladetechnik. Bei der „intelligenten Ladebrücke“, so lernen die geladenen Gäste, handelt es sich um Verladetechnik mit integrierter RFID-Technologie (radio-frequency Identification). Mit Hilfe von in die Verladestation implementierten Empfängern und in die Transportpalette eingearbeiteten Transpondern werden die auf der Palette verladenen Produkte erfasst und automatisch durch Radiowellen in das Warenwirtschaftssystem übertragen. Ein manuelles einscannen und erfassen der Ware von Personal ist nicht mehr erforderlich.