0

Fachpresse Handel

Aus alt mach neu: KfW-Förderungsmöglichkeiten bei Haustüren

Wer den Begriff „Altersgerecht Umbauen“ hört, denkt zuerst an Barrierefreiheit und an Senioren - dies ist nur zum Teil richtig. Auch wer sein Haus gegen Einbrüche schützen und den Komfort erhöhen möchte, kann mit dem Förderprogramm Nr. 455 „Altersgerecht Umbauen“ der KfW-Bank einen Zuschuss beantragen. Mit dem Förderprogramm 430 „Energieeffizient Sanieren“ gibt es einen Zuschuss speziell für bessere Energieeffizienz. So können Sie auch Ihre neue Haus- oder Wohnungseingangstür bezuschussen lassen.

Brandschutztag Herne: Bauking und Hörmann informieren über das Thema Brandschutz

Am 18. Mai 2017 fand zum wiederholten Male der Brandschutztag der Bauking AG statt. Die erfolgreiche Veranstaltung wird mehrmals jährlich an verschiedenen Standorten des Bauking Industriepartners Hörmann durchgeführt. Dieses Mal nahmen an die 250 Verarbeiter, Architekten und Entscheider aus der Wohnungs- und Bauwirtschaft an der Veranstaltung in der Hörmann Niederlassung Herne teil.

Hörmann unterstützt Vertriebspartner beim Web-Auftritt: Jetzt online durchstarten

Hörmann bietet seinen Partnern ab sofort professionelle Unterstützung beim Erstellen und Verwalten einer eigenen Homepage sowie deren Bewerbung mittels Internetmarketingmaßnahmen an. Gemeinsam mit dem Web-Experten web4business hat Hörmann zwei Partner-Internetpakete entwickelt, die auf die Anforderungen des Fachhandels zugeschnitten sind und neue Chancen im Online-Marketing eröffnen.

Hörmann Automatik-Schiebetürkombination: Barrierefreier Fluchtweg und sicherer Nachtabschluss

Eingänge von öffentlichen Gebäuden, Ladengeschäften und Apotheken unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder einbruchhemmender Nachtabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit dem architektonischen Anspruch an Transparenz vereinbar sein können, zeigt die laut Herstellerangaben nur bei Hörmann erhältliche Kombination aus Automatik-Schiebetür AD 100-X und Rollgitter HG 75 TD.

Sofort-Programm für Garagentore und Nebentüren: Flexible und kurzfristige Liefertermine mit Hörmann einhalten

Bauelementehändler und Verarbeiter stehen bei der Umsetzung von Bauprojekten vor der Herausforderung, immer kurzfristigere Terminwünsche ihrer Auftraggeber realisieren zu müssen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, legt Hörmann ein neues Sofort-Programm auf, in dem rund 90 Prozent der Kommissionstore sowie Garagen-Nebentüren innerhalb von 11-16 Arbeitstagen lieferbar sind.

LightAccess von 1aim: Smartes Öffnen von Türen und Toren mit moderner Webtechnologie

Smarte Zutrittssysteme gibt es in vielen Ausführungen am Markt. Allen ist gemein, dass sie zur Verwendung Zugangsmedien – wie beispielsweise Handsender – oder die Installation einer bestimmten App benötigen. Das Start-Up Unternehmen 1aim hat nun mit LightAccess eine Lösung entwickelt, die auch ohne App mit jedem internetfähigem Smartphone verwendet werden kann.

Aluminiumtore von Hörmann für bauseitige Beplankung: Exklusive Fassadengestaltung

Das Sectionaltor ALR F42 von Hörmann eignet sich besonders für eine exklusive Fassadengestaltung, da sich das Garagentor mittels flächenbündiger Beplankung individuell in die Gesamtgestaltung des Hauses integriert. Das Tor kann – unter Berücksichtigung des Maximalgewichtes – bauseits mit Holz, Metall, Keramik, Kunststoff oder weiteren Werkstoffen beplankt werden. Dementsprechend sind mit dem Fassadentor den gestalterischen Wünschen von Architekten, Planern und Bauherren keine Grenzen gesetzt.

Haustüren mit serienmäßiger RC 3 Ausstattung: Hörmann gibt Sicherheitsversprechen ab

Hörmann bietet seine Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon serienmäßig ohne Aufpreis mit der für Eigenheime empfohlenen Sicherheitsausstattung RC 3 an. Zusätzlich gibt der Hersteller seinen Kunden ein Sicherheitsversprechen: Sollte ein Einbruch durch die Haustür innerhalb von 10 Jahren gelingen, ersetzt Hörmann entweder die Haustür oder zahlt 3.000 Euro aus.

Hörmann Garagentore als Kunstobjekte: Die andere Sicht der Dinge

Was wir als rein funktionale Dinge des Alltags kennen, sind für den Künstler Andreas Slominski Ausgangspunkte künstlerischen Schaffens – wie zum Beispiel Garagentore von Hörmann, die Slominski in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen der vergangenen Jahre präsentierte.

Aus iHAS wird iHAAS: Hörmann Angebots- und Auftragssystem

Zum 1. März stellt Hörmann seinen Vertriebspartnern eine neue Version des internetbasierten Angebotssystems zur Verfügung, das den Bestellprozess deutlich vereinfacht und viel Zeit spart.

Hörmann EuropaPromotion 2017: Mit der Hörmann Marketingkampagne Neukunden gewinnen

2016 war das bislang erfolgreichste Jahr für die jährliche Verkaufsförderungskampagne EuropaPromotion von Hörmann. Die Partner des Tor- und Türherstellers verteilten insgesamt viele Millionen Zeitungsbeilagen an potenzielle Haushalte. Knuth Marten vom Bauelementefachhandel Spengler und Bachstein verteilte über 200.000 Beilagen und gewann damit viele Neukunden. Er berichtet, was die Aktion so erfolgreich macht.

Nach erfolgreicher Markteinführung: Hörmann erweitert Innentürprogramm

2017 dürfen sich Hörmann Fachhandelspartner auf noch mehr Design-Vielfalt, stärkere Transparenz durch ein erweitertes Glastürenprogramm und neueste Oberflächen, die aus dem Küchendesign bekannt sind, freuen. Auf der BAU zeigte der Tor- und Türhersteller die neuen Trends.

Sicherheitsoffensive: Hörmann bietet Aluminium-Haustüren serienmäßig mit RC 3 Ausstattung an

Alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. 2015 stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche laut Polizeilicher Kriminalstatistik erneut auf insgesamt 167.136 Fälle, das ist ein Anstieg von 9,9 Prozent gegenüber 2014. Mehr als jeder zehnte Einbrecher kommt dabei durch die Haustür. Bei einem Neu- oder Umbau ist es also unbedingt empfehlenswert, auf eine hohe Widerstandsklasse zu achten. Hörmann stattet seine Aluminium-Haustüren ab sofort serienmäßig mit der Widerstandsklasse RC 3 aus, laut Herstellerangaben als bisher einziger Anbieter am Markt.

Grün, grüner, Naturstrom: Hörmann bezieht zu 100 Prozent Ökostrom

Bereits seit 2012 bezieht der Tor- und Türhersteller Hörmann echten Ökostrom von dem Anbieter Naturstrom. Damals startete das Unternehmen mit 40 Prozent des Gesamtbedarfs. Zwischenzeitlich wurde dies auf 70 Prozent und nun ab 2017 auf 100 Prozent gesteigert. Alle deutschen Standorte, ob Vertriebsniederlassungen oder Produktionswerke sowie alle in Deutschland ansässigen Tochterunternehmen der Hörmann Gruppe, decken ihren gesamten Strombedarf fortan mit echtem Ökostrom.

Neue individuelle Türdrücker von Hörmann

Hörmann erweitert das Programm für Türdrücker und bringt den exklusiven Design-Drücker „Komé“ in Kooperation mit Randi auf den Markt. Dieser kann mit Objekttüren kombiniert werden und bietet dadurch eine weitere Möglichkeit, Objekttüren noch mehr Individualität zu verleihen.  

Neues Produktfeld: Hörmann übernimmt Mehrheit der Anteile am italienischen Unternehmen Pilomat

Seit dem 28. Dezember 2016 hält der Tor- und Türhersteller Hörmann siebzig Prozent der Anteile an dem italienischen Unternehmen Pilomat. In Grassobio bei Bergamo fertigt Pilomat als einer der weltweit führenden Anbieter Barrieren zum Schutz vor unbefugtem Befahren von Grundstücksflächen durch PKW oder LKW.

Kleine Details für große Unterschiede: Holz-Innentüren in Tischler-Qualität

Um Reklamationen vorzubeugen und die Montage zu erleichtern, setzt Hörmann bei der Herstellung seiner Holz-Innentüren auf einen hochwertigen Materialeinsatz, moderne Fertigungstechniken und montagefreundliche Details in der Konstruktion. So haben Handel und Handwerk die Möglichkeit, sich am Markt durch Qualität abzuheben und ihren Kunden langlebige Produkte in Tischler-Qualität zu bieten.

Tiefgaragen-Rolltor und -Rollgitter TGT von Hörmann: Die platzsparende Torlösung für Sammelgaragen

Dort, wo Menschen wohnen, arbeiten oder einkaufen, wird Parkraum benötigt. Freiflächen, um diesen zu schaffen, sind jedoch insbesondere in Städten nur selten vorhanden. Deswegen werden Wohn-, Büro-, oder Geschäftsgebäude oftmals mit Tiefgaragen geplant. An den Torabschluss dieser Garagen werden besondere Anforderungen gestellt. Speziell hierfür hat Hörmann das Tiefgaragentor TGT im Programm.

Spiegellose Aluminium-Zarge von Hörmann: Größtmögliche Transparenz im Brandschutz

Brandschutztüren, d.h. Feuerschutztüren, Rauchschutztüren oder die Kombination aus beidem, werden in bestimmten Gebäudeabschnitten eingesetzt, um innerhalb eines Gebäudes eine Verbindung über baulich getrennte Brandabschnitte hinaus zu erzielen. Durchdachte Brandschutzkonzepte müssen aber oftmals nicht nur funktional die besten Lösungen bieten, sondern sollen gerade in repräsentativen Gebäudeteilen auch optischen Ansprüchen genügen.

Smarte Technik in Volkswagen Modellen: Hörmann und Volkswagen zeigen Weltneuheit auf IFA 2016

Im Rahmen der IFA (Internationale Funkausstellung) 2016 in Berlin wird eine Weltneuheit vorgestellt: Volkswagen Car-Net App-Connect kann zukünftig auch mit der heimischen Videotürsprechanlage von Doorbird verbunden werden. Dafür arbeitet Volkswagen mit dem Start-Up Unternehmen Doorbird und dem Tor- und Türhersteller Hörmann zusammen, der die Torantriebe sowie die dazugehörige Funktechnik zur Verfügung stellt.

Erweiterung der Hörmann Akademie: Hörmann eröffnet Montagezentrum in Steinhagen

Hörmann hat im Juni sein neues Montagezentrum in Steinhagen eröffnet. Knapp ein Jahr nach Fertigstellung des Hörmann Forums investiert Hörmann somit erneut in den Standort.

Größter Erfolg seit Kampagnenstart: Hörmann verlängert EuropaPromotion mit erweitertem Haustürenangebot

Die jährliche Verkaufsförderungsaktion EuropaPromotion feierte 2015 ihren größten Erfolg seit Kampagnenstart. Deshalb führt Hörmann die Aktion 2016 wie gehabt fort. Nur in puncto Haustüren gibt es eine Erweiterung: Hörmann Partner können jetzt noch ein Motiv mehr der Aluminium-Haustür ThermoSafe zu Aktionspreisen anbieten.

Maßarbeit macht das Spiel

In Rekordzeit hat die Gauselmann Gruppe am Standort Lübbecke ein neues Logistikzentrum mit 21.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet. Tore, Türen und Verladetechnik sowie einige Sonderanfertigungen stammen von Hörmann.

Barrierefreies Leben und Arbeiten: Neuer Hörmann Innentürantrieb PortaMatic

Die Gesellschaft für Gerontotechnik hat den Türantrieb PortaMatic geprüft und mit der Note 1,7 bewertet, das bisher beste Resultat eines Türantriebs. Damit erfüllt der neue Innentürantrieb die Erwartungen der Generation 50 plus hinsichtlich Komfort, Qualität und Ästhetik. Aber nicht nur in puncto altersgerechtes Wohnen kommt die barrierefreie Hörmann Lösung zum Einsatz, sondern auch im Objektbau. In Bürogebäuden oder Krankenhäusern spielt neben der Barrierefreiheit das Thema Hygiene eine wichtige Rolle: auf das Betätigen von Türdrückern kann mit dem Antrieb verzichtet werden.

Montageprinzip einer Holzzarge: Neue Stahlfutterzarge VarioFix von Hörmann gleicht Wandtoleranzen bis 20 mm aus

Sowohl bei Renovierungen als auch im Neubau kann es aufgrund von unterschiedlich stark aufgetragenem Putz oder nicht immer genormten Wandstärken zu Toleranzen kommen. Bislang nur von Holzzargen bekannt, gleicht die neue Stahlfutterzarge VarioFix Toleranzen bis 20 Millimeter ohne sichtbaren Umbug aus. Simpel zu montieren wie eine Holzzarge, können Hörmann Partner damit eine Alternative zu Holzzargen mit Vorteilen in puncto Design und Langlebigkeit anbieten.

Hörmann Komplettprogramm Automatik-Schiebetüren: Transparenz und Funktion miteinander vereint

Ein- und Durchgänge von öffentlichen Gebäuden unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder Brandschutzabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit den Ansprüchen von Planern und Architekten an Transparenz vereinbar sein können, zeigt das weiterentwickelte Komplettprogramm Automatik-Schiebetür-Systeme von Hörmann.

Hörmann investiert in Ersatzteilproduktion: Guter Service macht den Unterschied

Gemäß der Arbeitsstätten-Richtlinie A1.7 von 2013 müssen alle gewerblich genutzten und kraftbetätigten Tore jährlich auf die Einhaltung der Schließkräfte und Reversierfähigkeit geprüft werden – auch Bestandstore. Oft ist es der Verschleiß von Klein-teilen, der einen Austausch unvermeidbar macht. Hör-mann investiert deshalb erneut in die Ersatzteilproduktion, um auch ältere Tore nachrüsten zu können. Dr. Michael Brinkmann, Leiter des Hörmann Werks für Industrie-Sectionaltore, erläutert, wann ein Komplett-Austausch trotzdem sein muss.

Hörmann Brandschutztüren: Bei Feuerschutztüren können Minuten entscheidend sein

Im Zuge der neuen Produktnorm EN 16034 müssen sich Hersteller von Feuerschutztüren auf die neuen Anforderungen einstellen und auch für Planer und Verarbeiter ändert sich die Situation: die Türen werden zukünftig deutlich leichter miteinander zu vergleichen sein. Soweit zur Zukunft. Wie es sich mit Feuerschutztüren im Bestand verhält, erläutern Oliver Bardel von Hörmann und Markus Dörr von der Internationalen Prüfagentur für Türen und Tore (IPATT).

Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt a.M.: Auch Anbieter von reinen Garagentor-Antrieben müssen die sichere Einheit aus Tor und Antrieb gemäß der Tornormen gewährleisten

Gemäß Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt a.M. müssen alle Antriebe, die für das Betreiben von Garagentoren gedacht sind, auch die Tornormen einhalten. Die Kraftbegrenzung muss an allen vom Hersteller für den Antrieb zugelassenen Toren eingehalten werden und auch bei einer „vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlanwendung“ (Maschinenrichtlinie) durch den Nutzer muss seitens des Herstellers die Sicherheit gewährleistet werden.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Produktnorm EN 16034 erfordert ergänzen-de CE-Kennzeichnung für Brandschutzprodukte

Nachdem die neue europäische Produktnorm EN 16034 für „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ in 2014 ratifiziert wurde, startet die fünfjährige Koexistenzphase voraussichtlich im Sommer 2015. In dieser Zeit können Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung gehandelt werden.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Barrierefrei und für die Zukunft gewappnet

Voraussichtlich im Sommer 2015 startet die fünfjährige Koexistenzphase, in der gemäß der neuen europäischen Produktnorm EN 16034 Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung eingesetzt werden können. Die neuen Hörmann Feuerschutztüren entsprechen schon jetzt den neuen Anforderungen und sind zudem als barrierefreie Lösung mit Antrieb erhältlich.

Hörmann KG liefert Tore, Türen und Verladetechnik: Neues Logistikzentrum von Norma

In Aichach (ent)steht ein neues Logistikzentrum des Lebensmittel-Discounters Norma. Türen, Tore und Verladetechnik lieferte Hörmann aus einer Hand und vereinfachte damit die Bauabwicklung erheblich.

Hörmann Industrietorneuheiten: Effiziente Logistik benötigt effiziente Tortechnik

In Lager- und Produktionshallen sowie in sonstigen gewerblich genutzten Immobilien kommt es unter anderem auf reibungslose Abläufe, ein für das Personal angenehmes Klima und Arbeitssicherheit an. Aber auch auf eine ansprechende Gestaltung wird mehr und mehr Wert gelegt. Die neuen Industrietorlösungen von Hörmann stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Produktnorm EN 16034 erfordert ergänzende CE-Kennzeichnung für Brandschutzprodukte

Nachdem die neue europäische Produktnorm EN 16034 für „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ in 2014 ratifiziert wurde, startet die fünfjährige Koexistenzphase voraussichtlich im Sommer 2015. In dieser Zeit können Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung gehandelt werden.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neuheiten Hörmann Holz-Innentüren: Neue Oberflächen erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten

Zur BAU präsentierte Hörmann sein neues Holz-Innentürenprogramm, das mit der Duradecor Oberfläche sowohl optisch als auch haptisch Türen mit Echtholz-Furnier nachempfunden und zudem noch robuster ist. Duradecor ist sowohl glatt, strukturiert und synchron zur Optik, also mit nahezu realitätsgetreuer Echtholz-Anmutung, erhältlich. Für intelligente und barrierefreie Wohnlösungen stellte Hörmann den Innentür-Antrieb PortaMatic vor.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Hörmann Garagentore: neue Oberflächen erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten

Es gibt Neuigkeiten beim Tor- und Türhersteller Hörmann in Sachen Garagen-Motive und -Design. Die doppelwandigen EPU Tore werden aus dem Programm genommen. Die einwandigen LTH und die doppelwandigen, wärmegedämmten LPU Tore bleiben und erweitern durch neue Oberflächen die gestalterischen Möglichkeiten.

Erweitertes Hörmann Industrietor-Programm: 67 mm starke Torblätter sorgen für eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung in gewerblich genutzten Immobilien

Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung an. Damit erreichen die Tore je nach Ausführung eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen.

Neue Hörmann BiSecur App: Haustüren, Licht und Garagen-, Einfahrts- sowie Industrietorantriebe können Endkunden nun auch von unterwegs bedienen und kontrollieren

Hörmann hat mit der Einführung des Funksystems BiSecur in Sachen Sicherheit für die Signalübertragung zwischen Handsendern und Einfahrts-, Garagen- und Industrietorantrieben neue Standards gesetzt. Mit der neuen BiSecur App können Endkunden nun nicht mehr nur Haustür, Garagen-, Industrie- und Einfahrtstore ohne Sichtkontakt aus dem Gebäude heraus bedienen und kontrollieren, sondern per Smartphone und Tablet von jedem Ort der Welt aus.

Investition in den Markt der Holz-Innentüren: Hörmann präsentiert neues Innen- und Wohnungsabschlusstürenprogramm

Der ostwestfälische Tor- und Türhersteller Hörmann erweitert sein Innentürenprogramm. Nach der Einführung des Vollspantürenprgramms SolidStyle in 2013, folgt auf der Messe BAU im Januar 2015 ein neues Innen- und Wohnungsabschlusstürenprogramm aus Holz. Mit diesen beiden Programmen soll das breite Spektrum an Anforderungen der Endkunden noch besser bedient werden können.

Be- und Entladeprozesse optimieren: Ladebrücken mit integrierter RFID-Technik

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf effiziente Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Die Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie von Hörmann sorgen für einen zuverlässigeren, schnelleren und berührungslosen Be- und Entladevorgang und beugen Falschverladungen vor.

Umsetzung in die Praxis: RFID Testzentrum bei Firma Wilms in Melle

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Marke Hörmann steht für höchste Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit. Um diesen Ansprüchen auch im Hinblick auf die neu eingeführten Verladesysteme mit integrierter RFID-Technik gerecht zu werden, hat Hörmann mit der Firma Wilms in Melle einen Partner gefunden, bei dem die individuellen Kunden-Lösungen zunächst getestet werden können, bevor die „intelligenten Ladebrücken“ beim Kunden eingebaut werden.

Hörmann Industrietor Parcel Walk für Paketdienste: 2 in 1 - Verladung von LKW und Transporter an einer Station

Paketdienste haben spezielle Anforderungen an Torlösungen für die Verladestationen. Zum einen müssen LKW und Wechselbrücken für überregionale Lieferungen verladen werden, zum anderen die Transporter für die Auslieferung der regionalen Paketsendungen. Um beiden Anforderungen an einer Verladestation gerecht zu werden, hat Hörmann das laut Herstellerangaben bisher einzige teilbare Industrietor für Paketdienste – das Parcel Walk – entwickelt.

Hörmann Experten-Interview

Rüdiger Bierhenke, Verkaufsleiter Industrie bei der Firma Hörmann, über die Bedeutung der RFID-Technik und deren Einsatz in der Hörmann Verladetechnik.

Die „intelligente Ladebrücke“: Hörmann integriert die RFID-Technologie in seine Verladesysteme

Zeit ist Geld, so auch in der Logistik. Folglich kommt es auf vorausschauende Planung und einen reibungslos zügigen Transportablauf an. Der Industrietor- und Verla-detechnikspezialist Hörmann bietet Ladebrücken mit integrierter RFID-Technologie an und sorgt somit für einen zuverlässigeren und schnelleren Be- und Entladevorgang.

Hörmann und Wilms RFID-Anwendertag: Tor- und Türhersteller präsentiert die „intelligente Ladebrücke“

Am 21. März 2014 präsentierte der ostwestfälische Tor- und Türhersteller Hörmann interessierten Kunden und Vertretern der Logistikfachpresse eine der neuesten Entwicklungen im Bereich der Verladetechnik. Bei der „intelligenten Ladebrücke“, so lernen die geladenen Gäste, handelt es sich um Verladetechnik mit integrierter RFID-Technologie (radio-frequency Identification). Mit Hilfe von in die Verladestation implementierten Empfängern und in die Transportpalette eingearbeiteten Transpondern werden die auf der Palette verladenen Produkte erfasst und automatisch durch Radiowellen in das Warenwirtschaftssystem übertragen. Ein manuelles einscannen und erfassen der Ware von Personal ist nicht mehr erforderlich.