home
Kontakt
Möchten Sie ein mit unseren Produkten realisiertes Projekt einreichen, haben Sie Fragen oder Anregungen? Melden Sie sich über portal@hoermann.de
Abo
Möchten Sie zukünftig alle PORTAL Ausgaben kostenfrei per Post erhalten? Registrieren Sie sich hier.
share
Unternehmensnachrichten

Schörghuber: Aluminiumzargen Zeroline

Unsichtbar, rahmenlos und flächenbündig

Eine moderne und minimalistische In­nenarchitektur liegt im Trend. Flächenbündigkeit und reduzierte Designs werden im Objekt- und Wohnungsbau verstärkt nachgefragt. Um diesem Trend nachzukommen, hat Schörghuber das Produktprogramm im Bereich der verdeckt liegenden Zargen erweitert. Die vollständig in die Wand integrierte Aluminiumzarge Zeroline function wurde bereits Anfang 2017 vorgestellt. Sie ist für den Einsatz in nahezu allen Bereichen des Objektbaus geeignet und ist als erste am Markt erhältliche, verdeckt liegende Aluminiumzarge auch mit einer geprüften T30 Brandschutzfunktion erhältlich. Zudem erfüllt die Zarge Anforderungen an Rauch- und Schallschutz, Einbruchhemmung sowie Feuchtraumeignung. Nun hat Schörghuber das Angebot um zwei weitere Varianten komplettiert: Zeroline living und Zeroline glazing zeichnen sich ebenfalls durch ein rahmenloses und flächenbündiges Erscheinungsbild aus und wurden speziell für den Einsatz im Wohnbau konzipiert – ohne spezielle Funktionsanforderungen. Bei der „Zeroline living“-Ausführung wird die verdeckt ­liegende Alu­mini­umzarge mit einem Vollspantürblatt kombiniert und erfüllt keine weiteren Funktionsanforderungen. Deshalb und aufgrund eines attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses ist Zeroline living vor allem für den privaten Wohnungsbau geeignet. Im Durchschnitt wird in jeder Wohneinheit mindestens eine Tür als Ganzglastür ausgeführt. Mit Zeroline glazing ist dies nun auch in Kombination mit einer in der Wand integrierten Zarge möglich. Somit sorgt die Zarge in Kombination mit einer Ganzglastür nicht nur für ein modernes Design, sondern auch für Transparenz und Lichteinfall im Wohnraum. Die Zeroline Zargen werden durch ein spezielles Aluminiumprofil, das nach der Montage verspachtelt, verputzt oder verkleidet werden kann, vollständig in die Wand integriert und ermöglichen so ein rahmenloses und flächenbündiges Erscheinungsbild. Ein in die Zarge einklickbares Putznetz sorgt dabei für einen fließenden Übergang und verhindert, dass sich Haarrisse zwischen Türzarge und Wand bilden. Farblich abgestimmt oder als Kontrast bieten die Zeroline Aluminiumzargen von Schörghuber neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die neuen Zargenvarianten sind ab Februar 2019 erhältlich.

Bei der Zeroline living wird die verdeckt liegende Aluminiumzarge mit einem Vollspantürblatt kombiniert.
Konstruktion der verdeckt liegenden Zeroline Zarge.
alle Themen
keyboard_arrow_up
News
Kataloge
Mediacenter
Architektenprogramm
Architektenberatung