home
Kontakt
Möchten Sie ein mit unseren Produkten realisiertes Projekt einreichen, haben Sie Fragen oder Anregungen? Melden Sie sich über portal@hoermann.de
Abo
Möchten Sie zukünftig alle PORTAL Ausgaben kostenfrei per Post erhalten? Registrieren Sie sich hier.
share
Technik

Schörghuber: Zertifiziert

Geprüfte barrierefreie Türen

Anwendungsbereich: Türen sind verbindende und zugleich raumtrennende Elemente. Damit diese vor allem in öffentlichen Bauten nicht zu einer Barriere werden, verlangt der Gesetzgeber über die DIN 18040, dass Türen deutlich wahrnehmbar, leicht zu öffnen und zu schließen und sicher zu passieren sein müssen. Die auf Barrierefreiheit geprüften und zertifizierten Türlösungen von Schörghuber sind als Komplettelemente, also Türblatt, Zarge, Drücker, Schloss, Bänder, Türschließer und Boden­dichtung, geprüft worden. Dabei wurden die Bedienkräfte der Türen nach DIN EN 12217 getestet. Diese geben Auskunft darüber, wie viel Kraft erforderlich ist, um eine Tür zu öffnen. Bei Brandschutztüren gilt dies beispielsweise auch gegen die Kraft eines Türschließers. Das Ergebnis des Prüfverfahrens: Alle von Schörghuber geprüften Türelemente haben die nach dieser Norm erforderliche Klasse 3 erreicht und gelten damit nach DIN 18040 nachweislich als barrierefrei. Durch viele Kombinations- und Anwendungsmöglichkeiten eignet sich der Einsatz dieser Türen überall dort, wo es auf Barrierefreiheit ankommt: beispielsweise in Büro- und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Pflege- und Gesundheitseinrichtungen oder im privaten Wohnungsbau.

Produkt: Geprüfte und zertifizierte barrierefrei Türelemente Ausführung: 1- und 2-flügelig mit 42, 50, 70 oder 73 mm Türblattstärke Einbau in: Mauerwerk, Beton, Porenbeton, Leichtbauwand Funktionen: Brandschutz T30, T60 und T90, Rauchschutz RS, Schallschutz Rw,P = 32 dB, 37 dB und 42 dB, Einbruchhemmung RC 2 und RC 3, Nassraum, Feuchtraum, beschusshemmend, Vollspan, Röhrenspan Türfalzmaß (Breite x Höhe): Je nach Zulassung bzw. max. 1290 x 2472 mm Lichte Durchgangsbreite (Breite x Höhe): mind. 900 x 2050 mm Zargen: Holzzargen, Stahlzargen, Aluminiumzargen Zusatzausstattung: Schlösser mit und ohne Panikfunktion, Selbstverriegelung, Mehrfachverriegelung, Drücker in verschiedenen Designs, aufgesetzte und verdeckt liegende Türschließer, automatische Drehflügelantriebe

Barrierefreie Brandschutztür mit Holzblockzarge „Connect“.
Barrierefreie Schallschutztür mit mörtelfreier Stahlblockzarge.
Barrierefreie Türen brauchen vor allem eins: Platz zum Öffnen.
Zudem müssen sie einfach zu bedienen und sicher zu passieren sein.
alle Themen
keyboard_arrow_up
News
Kataloge
Mediacenter
Architektenprogramm
Architektenberatung