home
Kontakt
Möchten Sie ein mit unseren Produkten realisiertes Projekt einreichen, haben Sie Fragen oder Anregungen? Melden Sie sich über portal@hoermann.de
Abo
Möchten Sie zukünftig alle PORTAL Ausgaben kostenfrei per Post erhalten? Registrieren Sie sich hier.
share
Technik

Schlupftür ohne Stolperschwelle

Kein Stolperrisiko

Anwendungsbereiche: Die meiste Energie geht beim Öffnen von Industrietoren verloren. Damit für einen Personendurchgang das Tor nicht geöffnet werden muss, empfiehlt sich die Integration einer Schlupftür in das Torblatt. Um das Stolperrisiko zu minimieren und das problemlose Überfahren mit Werkzeugwagen oder Transportkarren zu ermöglichen, sollte darauf geachtet werden, dass die Schlupftür keine Stolperschwellen besitzt. Die Schlupftür ohne hohe Schwelle für Industrie-Sectionaltore von Hörmann vermindert aufgrund ihrer sehr flachen Edelstahl-Schwelle mit abgerundeten Kanten Stolperrisiken und erleichtert das Überfahren mit Rädern. Sie verfügt über ein europäisches Patent und erfüllt unter bestimmten Voraussetzungen die Anforderungen an einen Fluchtweg und einen barrierefreien Durchgang nach DIN EN 18040-1. Die Schlupftüren lassen sich harmonisch in die Hörmann Industrie-Sectionaltore integrieren, da sie zum einen über einen flachen Schlupftürrahmen aus Aluminium und verdeckt liegende Bänder verfügen. Zum anderen kann die Schlupftür je nach Wunsch mittig, links oder rechts positioniert werden.

Modell: Schlupftür ohne Stolperschwelle mit europäischem Patent Ausführung: unter bestimmten Voraussetzungen als Fluchttür, als barrierefreier Zugang Max. Größe: abhängig von Bautiefen der Industrie-Sectionaltore: Bautiefe 42 mm: lichte Durchgangsbreite (DBS) 940 mm, max. 1140 mm; Bautiefe 67 mm: lichte Durchgangsbreite (DBS) 905 mm, max. 1105 mm Schwelle: ohne Stolperschwelle, unter bestimmten Voraussetzungen Barrierefreiheit nach DIN EN 18040-1 zertifiziert, aus Edelstahl Höhe Schwelle: mittig 10 mm, an den Rändern 5 mm; verstärkte 13 mm Schwelle für Torgrößen ab 5510 mm Breite bzw. Tore mit Echtglas ab 4510 mm Breite Ausstattungen: Gleitschienen-Türschließer mit Feststelleinheit, Einsteckschloss mit Profilzylinder (bei Ausführung Rundzylinder ohne Zylinder), Fingerklemmschutz, verdeckt liegende Bänder, stabile Tür-Arretierung, Drückergarnitur gekröpft/flach, Kunststoff schwarz Einbau in: Industrie-Sectionaltore SPU F42, APU F42, APU F42 Thermo, ALR F42, ALR F42 Thermo, SPU 67 Thermo, APU 67 Thermo, ALR 67 Thermo bis Torbreite 7000 mm Einbautiefe: 42 mm bzw. 67 mm Montage: in das Torblatt integriert; frei wählbare Position Material: Schlupftürrahmenprofile aus Aluminium, bei Bautiefe 67 mm in thermisch getrennter Ausführung Verglasung: kratzfeste Duratec-Kunststoffverglasung, optional Echtglas Zusatzausstattungen: Mehrfachverriegelung, Panikschlösser, Drücker- und Wechselgarnituren in Kunststoff schwarz, Aluminium Naturton, Edelstahl gebürstet und Edelstahl poliert

Schnitt der Schwelle
Selbst kleine Rollen bleiben an der Schwelle nicht hängen.
alle Themen
keyboard_arrow_up
News
Kataloge
Mediacenter
Architektenprogramm
Architektenberatung