0

0

Fachpresse Architektur

Hörmann Automatik-Schiebetürkombination: Barrierefreier Fluchtweg und sicherer Nachtabschluss

Eingänge von öffentlichen Gebäuden, Ladengeschäften und Apotheken unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder einbruchhemmender Nachtabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit dem architektonischen Anspruch an Transparenz vereinbar sein können, zeigt die laut Herstellerangaben nur bei Hörmann erhältliche Kombination aus Automatik-Schiebetür AD 100-X und Rollgitter HG 75 TD.

LightAccess von 1aim: Smartes Öffnen von Türen und Toren mit moderner Webtechnologie

Smarte Zutrittssysteme gibt es in vielen Ausführungen am Markt. Allen ist gemein, dass sie zur Verwendung Zugangsmedien – wie beispielsweise Handsender – oder die Installation einer bestimmten App benötigen. Das Start-Up Unternehmen 1aim hat nun mit LightAccess eine Lösung entwickelt, die auch ohne App mit jedem internetfähigem Smartphone verwendet werden kann.

Aluminiumtore von Hörmann für bauseitige Beplankung: Exklusive Fassadengestaltung

Das Sectionaltor ALR F42 von Hörmann eignet sich besonders für eine exklusive Fassadengestaltung, da sich das Garagentor mittels flächenbündiger Beplankung individuell in die Gesamtgestaltung des Hauses integriert. Das Tor kann – unter Berücksichtigung des Maximalgewichtes – bauseits mit Holz, Metall, Keramik, Kunststoff oder weiteren Werkstoffen beplankt werden. Dementsprechend sind mit dem Fassadentor den gestalterischen Wünschen von Architekten, Planern und Bauherren keine Grenzen gesetzt.

RC Sicherheitsklassen: Haustüren mit Sicherheitsversprechen

Neben Energieeffizienz spielt bei der Auswahl der Haustür auch der Einbruchschutz eine wichtige Rolle. Hörmann bietet seine Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon serienmäßig ohne Aufpreis mit der Sicherheitsausstattung RC 3 an. Zusätzlich gibt der Hersteller seinen Kunden ein 10-Jahre Sicherheitsversprechen.

Holz-Innentüren: Neue Design Linie „ConceptLine“ von Hörmann

2017 dürfen sich Planer und Architekten auf noch mehr Design-Vielfalt durch neueste Oberflächen, die aus dem Küchendesign bekannt sind, freuen.

Strandkorb statt Statussymbole: Das neue Philips-Headquarter schafft neue offene Arbeitswelten

Der neue deutsche Hauptsitz des Philips-Konzerns in Hamburg setzt Maßstäbe der Bürogestaltung. Die baulichen Besonderheiten liegen im Inneren, wo konventionelle Zellenbüros und beengte Teeküchen einem fließenden Raum-Mix aus mobilen Arbeitsplätzen, farbenfroh und ganz unterschiedlich möblierten Sitzlandschaften, Ruhe- und Konferenzräumen gewichen sind. Kurze Wege und interdisziplinäres Arbeiten stehen im Vordergrund der Firmenphilosophie. Auch die Feuer- und Rauchschutztüren von Hörmann sind Teil des Gebäudekonzepts und sorgen für Sicherheit und Transparenz.

„Your design made by Hörmann“: Türdrücker mit Hörmann selbst designen

Mit einem erweiterten Programm für Türdrücker bietet Hörmann Architekten und Planern eine neue Möglichkeit, Objekttüren noch mehr Individualität zu verleihen. Architekten können ihren eigenen Drücker designen und produzieren lassen, außerdem wird der exklusive Hörmann Design-Drücker „Komé“ in Kooperation mit Randi in das Produktprogramm aufgenommen.

Neues Produktfeld: Hörmann übernimmt Mehrheit der Anteile am italienischen Unternehmen Pilomat

Seit dem 28. Dezember 2016 hält der Tor- und Türhersteller Hörmann siebzig Prozent der Anteile an dem italienischen Unternehmen Pilomat. In Grassobio bei Bergamo fertigt Pilomat als einer der weltweit führenden Anbieter Barrieren zum Schutz vor unbefugtem Befahren von Grundstücksflächen durch PKW oder LKW.

Gestalterisch vielseitig, platzsparend, geräuscharm: Torlösungen für Sammel- und Tiefgaragen

Dort, wo Menschen wohnen, arbeiten oder einkaufen, wird Parkraum benötigt. Freiflächen, um diesen zu schaffen, sind jedoch insbesondere in Städten nur selten vorhanden. Deswegen werden Wohn-, Büro-, oder Geschäftsgebäude oftmals mit Tiefgaragen geplant. An den Torabschluss dieser Garagen werden spezielle Anforderungen gestellt, die es in der Planungsphase zu berücksichtigen gilt.

Hörmann erneut mit mehr als 1.400 qm Standfläche auf der Messe BAU 2017

Zur Messe BAU zeigt sich Hörmann erneut auf mehr als 1.400 qm Fläche. Dabei werden auch 2017 die neuen Holz-Innentüren eine zentrale Rolle spielen, ebenso wie die Themen Design und Automatisierung. Diese sowie Innovationen aus den Produktbereichen Feuer- / Rauch-schutz und Industrietore / Verladetechnik erwarten die Besucher auf dem Hörmann Messestand.

Corporate Architecture mit Primus-Qualitäten: Der „Energy Campus“ in Holzminden positioniert sich als grünes Vorzeigeprojekt: Vom Tauchsieder zum Plus-Energie-Labor

Das neue Schulungs- und Kommunikationszentrum von Stiebel Eltron glänzt als Plus-Energie-Haus in Sachen Energieeffizienz und Ökobilanz – mit einem DGNB-Zertifikat in Platin. Der Ende 2015 eröffnete Neubau von HHS Architekten (Kassel), der in enger Kooperation mit der Planungsabteilung des Elektro- und Heiztechnikunternehmens sowie den Energie-Spezialisten von energydesign (Braunschweig) entstand, zeigt sich auch in der Gestaltung und Nutzungsflexibilität ambitioniert. Nachhaltig produzierte Feuerschutz- und Mehrzwecktüren von Hörmann trugen zu der DGNB-Zertifizierung bei.

Spiegellose Aluminium-Zarge von Hörmann: Größtmögliche Transparenz im Brandschutz

Brandschutztüren, d.h. Feuerschutztüren, Rauchschutztüren oder die Kombination aus beidem, werden in bestimmten Gebäudeabschnitten eingesetzt, um innerhalb eines Gebäudes eine Verbindung über baulich getrennte Brandabschnitte hinaus zu erzielen. Durchdachte Brandschutzkonzepte müssen aber oftmals nicht nur funktional die besten Lösungen bieten, sondern sollen gerade in repräsentativen Gebäudeteilen auch optischen Ansprüchen genügen.

Nach der Zeitung kommt das Einkaufen: Ein Rundgang durch die Hofstatt München

An prominenter Stelle in Münchens Innenstadt, an der Sendlinger Straße, wurde 2013 das Hofstatt-Areal eröffnet. Es ist ein vielfach genutztes Ensemble aus alten Strukturen, Einzeldenkmälern und Neubauten und löst eine jahrzehntelange Zeitungsgeschichte ab.

Dezente Akzente

Dieser Ort zeichnet sich nicht nur durch eine exponierte Lage aus, er atmet auch Geschichte: Direkt an der exklusiven Münchner Maximilianstraße und dem Max-Joseph-Platz mit der Bayerischen Staatsoper gelegen, haben Hilmer & Sattler und Albrecht Architekten (München) ein ehemaliges Rokoko-Palais saniert und erweitert: Der Hof ist nun öffentlich zugänglich, es haben sich Wohnungen, Büros, Einzelhandel und Gastronomie angesiedelt – allesamt im gehobenen Sektor.

Barrierefreies Leben und Arbeiten: Neuer Hörmann Innentürantrieb PortaMatic

Die Gesellschaft für Gerontotechnik hat den Türantrieb PortaMatic geprüft und mit der Note 1,7 bewertet, das bisher beste Resultat eines Türantriebs. Damit erfüllt der neue Innentürantrieb die Erwartungen der Generation 50 plus hinsichtlich Komfort, Qualität und Ästhetik. Aber nicht nur in puncto altersgerechtes Wohnen kommt die barrierefreie Hörmann Lösung zum Einsatz, sondern auch im Objektbau. In Bürogebäuden oder Krankenhäusern spielt neben der Barrierefreiheit das Thema Hygiene eine wichtige Rolle: auf das Betätigen von Türdrückern kann mit dem Antrieb verzichtet werden.

Der neue Star der Königsallee

Lange endete die berühmte Düsseldorfer Einkaufsmeile in urbaner Tristesse. Zukünftig soll rund um den Jan-Wellem-Platz das neue Herz der Düsseldorfer City entstehen. Die Landeshauptstadt verabschiedet sich mit dem Bau einer neuen U-Bahnlinie und dem Abriss des „Tausendfüßlers“ – einer Hochstraße aus den 1960ern – endgültig von der Idee der autogerechten Stadt. Der im Herbst 2013 fertiggestellte und mittlerweile fast vollständig vermietete Kö-Bogen I ist der erste Meilenstein für die Entwicklung des neuen Quartiers, das hier voraussichtlich bis 2018 entsteht.

Hörmann Komplettprogramm Automatik-Schiebetüren: Transparenz und Funktion miteinander vereint

Ein- und Durchgänge von öffentlichen Gebäuden unterliegen zum einen den Anforderungen der Barrierefreiheit, müssen sich zum anderen aber auch als Fluchtweg oder Brandschutzabschluss eignen. Dass diese Aspekte mit dem architektonischen Anspruch an Transparenz vereinbar sein können, zeigt das weiterentwickelte Komplettprogramm Automatik-Schiebetür-Systeme von Hörmann.

Hörmann investiert in Ersatzteilproduktion: Guter Service macht den Unterschied

Gemäß der Arbeitsstätten-Richtlinie A1.7 von 2013 müssen alle gewerblich genutzten und kraftbetätigten Tore jährlich auf die Einhaltung der Schließkräfte und Reversierfähigkeit geprüft werden – auch Bestandstore. Oft ist es der Verschleiß von Kleinteilen, der einen Austausch unvermeidbar macht. Hörmann investiert deshalb erneut in die Ersatzteilproduktion, um auch ältere Tore nachrüsten zu können. Weshalb Planer und Architekten diesen Aspekt bereits im Auswahlprozess berücksichtigen sollten, erläutert Dr. Michael Brinkmann, Leiter des Hörmann Werks für Industrie-Sectionaltore.

Hörmann Brandschutztüren: Bei Feuerschutztüren können Minuten entscheidend sein

Im Zuge der neuen Produktnorm EN 16034 müssen sich Hersteller von Feuerschutztüren auf die neuen Anforderungen einstellen und auch für Planer und Verarbeiter ändert sich die Situation: die Türen werden zukünftig deutlich leichter miteinander zu vergleichen sein. Soweit zur Zukunft. Wie es sich mit Feuerschutztüren im Bestand verhält, erläutern Oliver Bardel von Hörmann und Markus Dörr von der Internationalen Prüfagentur für Türen und Tore (IPATT).

HafenCity Universität Hamburg: Die Bauschule für morgen

Warum geht eigentlich so viel schief beim Bauen, auch bei großen Bauvorhaben? Der Stuttgarter Bahnhof, der Berliner Flughafen, die Hamburger Elbphilharmonie - all diese Projekte zeigen Probleme auf, deren Ursachen auch in der Lehre zu finden sind. Es fehlt nämlich, und das hört man in Stuttgart, in Berlin und in Hamburg unisono, die Gesamtschau auf ein Projekt, jemand der für städtebauliche Fragen Verständnis hat, der Pläne lesen kann, aber auch Ausschreibungstexte; ein Baumeister, Techniker und Generalist.

Hörmann Aluminium-Haustüren: Raumhohe Haustüren für großzügige Eingangsbereiche

In modernen Neubauten geht der Trend zu großzügigeren, hellen und transparenten Eingangsbereichen. Raumhohe Haustüren von bis zu drei Metern Höhe tragen mit ihrem Design maßgeblich zu solch einem Erscheinungsbild bei.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neue Hörmann Feuerschutztür: Produktnorm EN 16034 erfordert ergänzen-de CE-Kennzeichnung für Brandschutzprodukte

Nachdem die neue europäische Produktnorm EN 16034 für „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ in 2014 ratifiziert wurde, startet die fünfjährige Koexistenzphase voraussichtlich im Sommer 2015. In dieser Zeit können Feuerschutztüren sowohl noch mit der deutschen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung oder auch schon mit der europäischen CE-Kennzeichnung gehandelt werden.

Smart Factory: Präzise und nachhaltige Tür- und Tortechnik in einer Innovationsfabrik

Mit ihrem bislang größten Erweiterungsbau stellt sich die Wittenstein AG, ein weltweit agierendes Unternehmen für mechatronische Antriebstechnik, auf das Zukunftsbild Industrie 4.0 ein. In der dreigeschossigen Innovationsfabrik findet in einem Radius von 30 Metern der komplette Wertschöpfungsprozess statt – von der genialen Idee bis zum präzisen High Tech-Produkt. Zwischen den Büros, den klinisch reinen Fertigungsräumen und dem Versand mit den Verladerampen sorgen Tür- und Torsysteme von Hörmann für Sicherheit, Brandschutz und einen reibungslosen Transfer.

Vertikal Total

Subtile Knicke und raffinierte Details: Aus Betonfertigteilen entwickelte das Architekturbüro Barkow Leibinger eine Fassade, die der Berliner Firmenzentrale von Total eine unverwechselbare Identität verleiht. Bei der Gestaltung der Innenräume wurde die Belegschaft intensiv miteinbezogen.

Schnelllauf-, Roll- und Feuerschutz-Schiebetore: Hörmann Neuheiten aus dem Industrietorbereich

Planern, Architekten und seinen Industrietorpartnern gibt Hörmann auch dieses Jahr viele Neuheiten aus dem Bereich der Industrietorsysteme an die Hand. Die Lösungen stehen im Zeichen der Energieeffizienz, Prozessoptimierung, Langlebigkeit und Design.

Neuheiten Hörmann Holz-Innentüren: Neue Oberflächen erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten

Zur BAU präsentierte Hörmann sein neues Holz-Innentürenprogramm, das mit der Duradecor Oberfläche sowohl optisch als auch haptisch Türen mit Echtholz-Furnier nachempfunden und zudem noch robuster ist. Duradecor ist sowohl glatt, strukturiert und synchron zur Optik, also mit nahezu realitätsgetreuer Echtholz-Anmutung, erhältlich. Für intelligente und barrierefreie Wohnlösungen stellte Hörmann den Innentür-Antrieb PortaMatic vor.

Wartungsarm, leise und platzsparend: Das Sammelgaragentor ET 500 von Hörmann

Nie war Parkraum in unseren Innenstädten und Ballungszentren wertvoller als heute. Wie ein Magnet ziehen Großstädte die Menschen zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen an. Wirtschaftlich sinnvolle Parkmöglichkeiten gibt es fast nur noch unter der Erde und selbst dort werden die Platzverhältnisse immer enger. Weil der Platz Mangelware ist und Wohn- oder Arbeitsräume immer näher an die Parkgarage heranrücken, verändern sich auch die Anforderungen an die Torsysteme der Garagen: schmalere Konstruktionen, geringe Geräuschentwicklung und dazu Langlebigkeit, Sicherheit und ein modernes Design sind Eigenschaften, die die neue Konstruktion des Hörmann Sammelgaragentors ET 500 vereint.

Neue Hörmann Industrietore: Eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung reduziert Energieverluste in gewerblich genutzten Immobilien

Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung an. Damit erreichen die Tore je nach Ausführung eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen.

Erweitertes Hörmann Industrietor-Programm: 67 mm starke Torblätter sorgen für eine bis zu 55% bessere Wärmedämmung in gewerblich genutzten Immobilien

Hörmann optimiert sein Industrietorprogramm in Sachen Wärmedämmung und bietet seit 2014 Tore mit einer Torblattstärke von 67 mm und serienmäßiger thermischer Trennung an. Damit erreichen die Tore je nach Ausführung eine bis zu 55 Prozent bessere Wärmedämmung und eignen sich somit besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Kühllogistik. Aber auch sonstige Logistik- und Lagerhallen lassen sich mit den neuen Industrietoren energieeffizient abschließen.

Neue Hörmann BiSecur App: Haustüren, Licht und Garagen-, Einfahrts- sowie Industrietorantriebe können nun auch von unterwegs bedient und kontrolliert werden

Hörmann hat mit der Einführung des Funksystems BiSecur in Sachen Sicherheit für die Signalübertragung zwischen Handsendern und Einfahrts-, Garagen- und Industrietorantrieben neue Standards gesetzt. Mit der neuen BiSecur App können Bauherren nun nicht mehr nur Haustür, Garagen-, Industrie- und Einfahrtstore ohne Sichtkontakt aus dem Gebäude heraus bedienen und kontrollieren, sondern per Smartphone und Tablet von jedem Ort der Welt aus.

Zu Gast im Hörmann Haustürenwerk: “Mit den neuen Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern weiter wachsen“

Zur Markteinführung der neuen Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon hat Hörmann die wichtigsten Vertreter der Fachpresse in sein Haustürenwerk in Eckelhausen, Saarland, eingeladen. Neben einer Pressekonferenz und einer anschließenden Werksbesichtigung, konnte sich bei einem Einbruchversuch an einer der neuen Türen von der einbruchhemmenden Ausstattung der Türen überzeugt werden. In einem Interview erzählt Jürgen Oberdiek, Leiter des Haustürenwerks Eckelhausen, wie es zu der Entwicklung der Haustüren kam und welche Vorteile die neuen Haustüren bieten.