XX(54.146.43.202)
Teaser Torabdichtungen

Torabdichtungen - Rundum gut geschützt

Hörmann Torabdichtungen schützen die zu verladenden Güter vor Witterungseinflüssen, sparen Energiekosten ein, verhindern Zugluft und damit krankheitsbedingte Personalausfälle. Kombiniert mit Ladebrücken sind aufwändige Vordächer und Rampenvorbauten überflüssig.

Hörmann Planen-Torabdichtungen passen sich allen LKW-Größen an und sind deshalb universell einsetzbar. Hochwertige Kopf- und Seitenplanen, montiert auf einem verzinkten, eindrückbaren Rahmen, ergeben eine stabile, flexible und reißfeste Konstruktion. Planen und Rahmenteile werden montagefreundlich als verschraubbare Einzelelemente gefertigt. Deshalb ist auch das Auswechseln problemlos und kostengünstig. Aufblasbare Torabdichtungen sowie Kissen-Torabdichtungen für den speziellen Einsatz runden das umfangreiche Programm ab.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Katalog.

Tore und Verladestellen haben mitunter einen großen Anteil an der Gebäudehülle von Gewerbeimmobilien. Damit bergen sie enormes Energiesparpotenzial, indem man beim Neubau von Logistikimmobilien richtig plant oder alte Verladestellen modernisiert. Doch welche Möglichkeiten gibt es? Was ist sinnvoll? Und wie viel spart beispielsweise die Nachrüstung eines Schnelllauftores? Wann hat es sich amortisiert? Antworten auf diese und andere Fragen gibt der Hörmann Energiesparkompass.


Gute Gründe für Hörmann Verladetechnik

Robuste Ladebrücken

Robuste Ladebrücken

Nachhaltigkeit und Qualität gehen Hand in Hand. Ladebrücken müssen dem rauen Verladealltag standhalten. Darum werden alle Komponenten aus hochwertigen Materialien gefertigt.
Die Konstruktion aller Ladebrücken entspricht der EN 1398 und ist hinsichtlich der Belastbarkeit großzügig dimensioniert.
Besonders stabile Flachanker, Lüftungsöffnungen im Randwinkel und schraubbare Stellwinkel gewährleisten eine zuverlässige Verankerung im Baukörper, eine der wichtigsten Voraussetzung für Langlebigkeit.

Energieeffiziente Vorsatzschleusen

Energieeffiziente Vorsatzschleusen

Mit einer Vorsatzschleuse wird die Ladebrücke direkt vor die Halle montiert. So kann die Hallenöffnung energieeffizient mit einem Industrietor abgeschlossen werden.
Für Hörmann Vorsatzschleusen können bereits im Angebotsstadium Typenstatiken zur Verfügung gestellt werden, in der die Angaben für maximale Wind- und Schneelasten definiert sind.
Über verstellbare Füße können mögliche Bodenunebenheiten in einfacher Weise ausgeglichen werden.

Flexible Torabdichtungen

Flexible Torabdichtungen

Torabdichtungen sind vor allem dann effizient, wenn sie den andockenden Fahrzeugen und der Verladesituation optimal angepasst sind. Das erfordert ein breites Spektrum flexibler Lösungen.
Robuste eindrückbare Planentorabdichtungen mit unterschiedlichen Rahmenkonstruktionen verhindern, dass sie beim Andocken beschädigt werden.
Aufblasbare Torabdichtungen schmiegen sich an unterschiedliche Fahrzeugmaße an. Abrollbare Planen gleichen auch größere Höhenunterschiede von Fahrzeugen aus.
Um die Bewegungen von Fahrzeugen bzw. beim Abstellen von Wechselcontainern auszugleichen, empfehlen sich Torabdichtungen mit teleskopischen Lenkarmen oder anhebender Dachkonstruktion.

Kompatible Steuerungssysteme

Kompatible Steuerungssysteme

Von der Entwicklung bis zur Produktion kommen bei Hörmann die Tor- und Ladebrückensteuerungen aus einer Hand und sind optimal aufeinander abgestimmt. Sie profitieren damit von dem einheitlichen Bedienkonzept mit standardisierten Gehäusegrößen und gleichen Kabelsätzen bei Ladebrücken und Torsteuerungen. Ein weiterer Vorteil: Wird die Ladebrückensteuerung unterhalb der Torsteuerung platziert, lassen sich beide Steuerungen zu einer kompakten Einheit zusammenfügen.